Blog-Artikel mit dem Tag „Karma“

    Arbeiten zum Essay über Karma I



    Ohne Entstehen, auch ohne Vergehen, nicht ewig, auch nicht abgeschnitten.

    Nicht eines, auch nicht verschieden, ohne Kommen, auch ohne Gehen.


    Korn ist ein Produkt bestimmter Relationen. Es entsteht nicht; es ist, wenn bestimmte Relationen (Bedingungen) gegeben sind. Korn ist deshalb von Anfang an. Es entsteht nicht, auch vergeht es nicht. Sobald die entsprechenden Relationen gegeben sind, ist Korn. Deshalb ist Korn auch nicht Keimling. Keimling benötigt andere Relationen.

    Es entsteht nicht, weil es bei den entsprechenden Relationen, ist. Was nicht entsteht, kann auch nicht vergehen. Deshalb ist es auch nicht ewig, weil von Relationen abhängig und nicht abgeschnitten, weil es, sobald die es bedingende Konstellation gegeben ist, wieder ist.

    Es ist nicht eines, weil es der Reaktionen bedarf und nicht verschieden, weil nur eine Relation es belebt. Es kommt nicht, weil es ist und es geht nicht, weil nur gehen kann was zuvor gekommen ist.


    Nagarjuna

    Weiterlesen

    Frage:

    Gibt es ein individuelles Karma?


    Frage:

    Gibt es ein individuelles Karma, dass das Ich bin in einem späteren Leben abtragen muss?


    Frage:

    Gibt es ein 'Ich bin'?


    Frage:

    Wenn nicht! Wozu dann ein Karma, welches das 'illusionäre Ich bin' überdauert?


    Frage: Wenn ja! Welches Karma ist im gegenwärtigen 'Jetzt' gut oder schlecht bzw. eine Wiedergeburt auslösend?


    Tathagata

    Weiterlesen