Paul Rèe 'Die Entstehung des Gewissens'

  • Rées Philosophie ist geprägt von einer empiristischen, entlarvenden Betrachtung menschlicher Psyche, insbesondere moralischer Empfindungen.

    Im Ursprung der moralischen Empfindungen unterteilt er alle Handlungen in „egoistische“ und „unegoistische“; die Ersteren seien ursprünglich verdammt worden, weil sie anderen Menschen schadeten, zweitere aber gelobt, weil sie der Gemeinschaft nützen. Der Grund für diese Bewertung sei, so Rée, vergessen worden, so dass man heute Egoismus für an sich schlecht und Selbstlosigkeit für an sich gut halte.



    Produktinformation

    • Taschenbuch: 266 Seiten
    • Verlag: Adamant Media Corporation (21. Juni 2001)
    • Sprache: Deutsch

    • ISBN-13: 978-0543940360