Blog Articles

    Der Lernende muss mit Achtsamkeit sein Inneres richtig ausrichten. Er muss diese Absicht kultivieren, denn das richtige Ausrichten des Innern stellt die Grundlage dar.

    Read More

    Ein Mensch mit Fähigkeiten ist wie ein gefüllter Kessel. Er muss aber in Bezug auf die Richtung, der er zustreben will, vorsichtig sein. Wendet er sich ihr ohne Vorsicht zu, wird er in einen Zustand versinken, der ohne Rechtschaffenheit ist. Darum heißt es: "Der Kessel ist gefüllt. Man muss vorsichtig sein, wohin man sich wendet.

    Aus Jinsilu

    Read More

    Der Weise nimmt sich bei seinen Aktivitäten gegenüber anderen vielfach in die Pflicht. Aber er zieht nur selten andere Menschen wegen ihrer Reaktionen darauf zur Verantwortung.

    Aus Jinsilu

    Read More

    Die Wiege Gottes.

    Für Gläubige steht es außer Frage, dass Gott existiert. Dazu bedarf es weder eines Gottesbeweises noch vonseiten der Naturwissenschaft. Ihr Glaube deckt sich mit dem Begriff der Wahrheit, dass es so ist - Gott existiert! Nicht nur im Glauben, als unbewiesene oder nicht beweisbare Tatsache (Wahrheit) der Realität, sondern Er ist wirklich und ebenso real wie die Erde, die Sonne, die Milchstraße oder der Kosmos. Das bedeutet: Der Mensch muss einer Wahrheit für wahr halten, sprich an sie glauben, weil er nur in diesem Fall ihren Wahrheitsgehalt anerkennt. Sein individuelles Empfinden muss für den als real verstandenen bzw. bewiesenen Sachverhalt sprechen, er muss daran glauben, nur dann erhält der Sachverhalt den Status Wahrheit. Er entspricht dann der Realität! Mit anderen Worten: Woran der Einzelne nicht glaubt - weil er persönlich so nicht empfindet -, das wird er nicht als Wahrheit akzeptieren, ungeachtet der vorliegenden Beweise. Dazu einige Beispiele:

    Read More

    Der Mensch muss eine Wahrheit für wahr halten, sprich an sie glauben, weil er nur in diesem Fall ihren Wahrheitsgehalt anerkennt. Sein individuelles Empfinden muss für den als real bzw. bewiesenen Sachverhalt sprechen, er muss daran glauben, nur dann erhält der Sachverhalt den Status Wahrheit. Er entspricht dann der Realität. Mit anderen Worten: Woran der Einzelne nicht glaubt - weil er persönlich so nicht empfindet -, das wird er nicht als Wahrheit akzeptieren, ungeachtet der vorliegenden Beweise.

    Read More

    Was sich aus dem Gesamtweltsinn (Tao) ablöst, heißt Bestimmung. Was sich gestaltet zur Einheit, heißt das Wesen. Was sich formt durch die Polarkräfte des Dunklen und Lichten und in der Erscheinung gestaltet, heißt Geburt. Wenn diese Gestaltung erschöpft und die Zahl zu Ende ist, heißt das der Tod.

    Darum ist die Bestimmung (der Beginn des Wesens und der Tod) das Ende der Geburt. (Was einen Anfang hat), das hat sicher auch ein Ende.

    Aus LiGi

    Read More

    Andererseits führt die Demokratie unvermeidlich zur Demagogie. Gibt es ein anderes Mittel, die Stimmen zu gewinnen? Und die Demagogie versteht es, äußerst subtile Formen anzunehmen, um den Willen zur Macht zu verschleiern. Und daher ist, diese Republik, nach Meinung vieler unter uns nicht mehr die Herrschaft der Mehrheit, wie man dies bis bisher geglaubt hat; sie ist die Herrschaft derer, die sich für die Mehrheit ausgeben. Bisher habe ich immer gedacht, der Despotismus sei abscheulich, welche Gestalt er auch annehme. In unserer Zeit aber ist es so, dass es bei uns rechtmäßige Tyrannen und geheiligte Ungerechtigkeiten gibt, vorausgesetzt, dass man sie in unserem, dem Namen des Volkes ausübt.

    VS

    Read More

    Im Buch der Wandlungen heißt es: "Wenn man die Wurzel richtig macht, so kommen alle Dinge in Ordnung, wenn man auch nur um ein Haar die rechte Richtung verfehlt, so wird die Abweichung schließlich tausend Meilen weit. Darum ist der Endle (Politiker) vorsichtig beim Anfang."

    Read More

    Der Herzog sprach: "Darf ich fragen: Was heißt seine Persönlichkeit vollenden?"

    Meister Kung sprach: "In allen Dingen nicht zu weit gehen. (Nicht zu weit gehen in allen Dingen heißt mit dem Weg des Himmels übereinstimmen.)"

    Aus LiGi

    Read More